« Zurück zur Startseite
PRODUKTIONEN
» ELSE
» A Child of our Time
» Yerma
» Treffpunkt
» Phänomen FAUST
» die kafkamaschine
» Kurt Tucholsky
» Der Doppelgänger
» Woyzeck
» KassandraKomplex
» Danton
» JederMannHeld
» Auf Holzwegen
» Kinder der Bestie
» Sturm
» Der Zwerg
» Zurück zur Startseite
BÜHNE II
» Teatron Bühne II
» Kabale und Liebe
» Galileo
» Romeo und Julia
» Die Senioritas kochen
» Die Senioritas
» Emilia Galotti
» Antigone
PROJEKTE
» Utopia
» Junge Wilde
» Kinder von Damals
» Kunstsommer Projekt 2012
» TheaterProjekt "MosaikStadt"
» Workshop "Erinnerungen"
» Workshop "Altern"
» Theatertreffen 2009
» Workshops
» Geplante Projekte
JUGENDPROJEKTE
» Zwischen den Stühlen
» Der gute Mensch von Sezuan
» Die Tafelrunde
TERMINE
» Aufführungen
» Workshop Termine
» Sonstige Termine
PHOTOGALERIE
» Galerie Der Doppelgänger
» Galerie Woyzeck
» Galerie KassandraKomplex
» Galerie Danton
» Galerie JederMannHeld
PRESSEBERICHTE
» Woyzeck
» Der KassandraKomplex
» JederMannHeld
» Auf Holzwegen
» Kinder der Bestie
» Sturm
» Der Zwerg
» Teatron Bühne II
» Antigone
» www.emilia-galotti.com
» Allgemeine Presse
INFORMATIONEN
» Teatron Theater
» Kulturschmiede
» Kartenbestellung
» Kontakt
» Impressum
» Startseite
» Datenschutzerklärung
Teatron Theater
Postfach 5129
59801 Arnsberg
A Child of our Time
zurück
Oratorium von Michael Tippet mit Theaterszenen

Ein ganz besonderes Projekt in Kooperation mit Kreiskantor KMD Gerd Weimar und dem Projektchor der Stiftung Kirchenmusik, dem Oratorienchor Arnsberg sowie dem Philharmonischen Orchester Hagen hat am 17.11.2019 um 19 Uhr Premiere in der Abteikirche Königsmünster in Meschede.

Das Antikriegs-Oratorium „A Child of our Time“ von Michael Tippet ist ein vehementer Appell für Demokratie und Freiheit und gegen Diskriminierung, Gewalt und Krieg.

Erstmalig werden in Kooperation mit dem TEATRON THEATER Theaterszenen in das Oratorium eingefügt - entwickelt und inszeniert unter der Leitung von Yehuda und Ursula Almagor.

Sonntag, 17.11.2019 um 19 Uhr in der Abtei Königsmünster, Meschede
Karten: Buchhandlung Sonja Vieth und reservix.de

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
https://www.stiftungkirchenmusik.de/events/michael-tippett-a-child-of-our-time/

Mit seinem Oratorium „A Child of our Time” schuf Michael Tippet in den Jahren 1939-41 einen eindringlichen Appell für Demokratie und Freiheit und gegen Diskriminierung, Gewalt und Krieg. Das Oratorium erzählt die Geschichte des jungen Herschel Grynspan, der im November 1938 aus Verzweiflung über die Deportation seiner Familie den deutschen Botschaftssekretär von Rath in Paris erschoss. Diese Tat gilt als Anlass und Vorwand für die Nationalsozialisten in Deutschland, die Novemberpogrome gegen die jüdische Bevölkerung durchzuführen, die als „Kristallnacht“ in die Geschichte eingingen.

Neben der grandiosen Musik ist Tippets Oratorium eine Warnung vor den Mechanismen von Hass und Gewalt. Ein zentraler Satz des von Tippet selbst verfassten Librettos ist: „Würde ich meinen Schatten und mein Licht kennen, so wäre ich endlich heil.“ Die in das Oratorium eingeflochtenen Theaterszenen nehmen diesen Gedanken auf und erzählen zunächst die Geschichte von Herschel Grynspan, um dann weitere „Kinder der Zeit“ zur Gehör zu bringen. Dargestellt von einem siebenköpfigen Ensemble im Alter von 14 bis 70 Jahren macht die Multiperspektivität der Theaterszenen deutlich, wie komplex und wie aktuell die Frage nach der Entstehung von Diskriminierung und Gewalt ist.

Weitere Informationen unter: Weitere Informationen

Weitere schöne Tippet-Fotos gibt es auch unter folgendem Link: Tippet-Fotos

Ensemble der Theaterszenen:
Jutta Juchmann, Peter Jagoda, Stefan Wolf, Joao Carlos do Nascimento, Hanna Radischewski, Cederick-Pascal Hering, Dana Marlen Bamberg
Regie: Yehuda Almagor
Dramaturgie, Textcollage: Ursula Almagor
Theaterpädagogik: Christina Stöcker
Musikalische Leitung: KMD Gerd Weimar






Vorverkauf:
Buchhandlung Sonja Vieth,
Alter Markt 10,
59821 Arnsberg,
Tel. 02931 3070

Karten:
- Online: www.reservix.de
oder auch
SCORE|shop Neheim,
Apothekerstraße 25,
59755 Arnsberg,
Tel. 02932 700488

Abendkasse:
(jeweils 1 Stunde vor Beginn der Vorstellung): Kulturschmiede Arnsberg, Apostelstr. 5, 59821 Arnsberg

Das TEATRON THEATER wurde 1991 von Yehuda Almagor und Ulla Almagor gegründet. Die Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten im Austausch mit anderen Kunstsparten ist Ziel und Weg des TEATRON THEATERs. Es verbindet klassisches Schauspiel mit Elementen des Figuren- und Objekttheaters. Ebenso wird seine Arbeit durch den Austausch mit dem Tanz- und Musiktheater und der bildenden Kunst bestimmt.
english version
Teatron Theater wird seit 1997 kontinuierlich projektbezogen gefördert durch die Stadt Arnsberg und