« Zurück zur Startseite
PRODUKTIONEN
» ELSE
» A Child of our Time
» Yerma
» Treffpunkt
» Phänomen FAUST
» die kafkamaschine
» Kurt Tucholsky
» Der Doppelgänger
» Woyzeck
» KassandraKomplex
» Danton
» JederMannHeld
» Auf Holzwegen
» Kinder der Bestie
» Sturm
» Der Zwerg
» Zurück zur Startseite
BÜHNE II
» Teatron Bühne II
» Kabale und Liebe
» Galileo
» Romeo und Julia
» Die Senioritas kochen
» Die Senioritas
» Emilia Galotti
» Antigone
PROJEKTE
» Utopia
» Junge Wilde
» Kinder von Damals
» Kunstsommer Projekt 2012
» TheaterProjekt "MosaikStadt"
» Workshop "Erinnerungen"
» Workshop "Altern"
» Theatertreffen 2009
» Workshops
» Geplante Projekte
JUGENDPROJEKTE
» Zwischen den Stühlen
» Der gute Mensch von Sezuan
» Die Tafelrunde
TERMINE
» Aufführungen
» Workshop Termine
» Sonstige Termine
PHOTOGALERIE
» Galerie Der Doppelgänger
» Galerie Woyzeck
» Galerie KassandraKomplex
» Galerie Danton
» Galerie JederMannHeld
PRESSEBERICHTE
» Woyzeck
» Der KassandraKomplex
» JederMannHeld
» Auf Holzwegen
» Kinder der Bestie
» Sturm
» Der Zwerg
» Teatron Bühne II
» Antigone
» www.emilia-galotti.com
» Allgemeine Presse
INFORMATIONEN
» Teatron Theater
» Kulturschmiede
» Kartenbestellung
» Kontakt
» Impressum
» Startseite
» Datenschutzerklärung
Teatron Theater
Postfach 5129
59801 Arnsberg
ELSE
zurück
oder: Es pocht eine Sehnsucht an die Welt
Ein Versuch über Else Lasker-Schüler

Else Lasker Schülers Gedichte und Prosatexte beeindrucken durch ihren Bilderreichtum, ihre außergewöhnliche Poesie und ihren feinen Humor. Sie führte ein Leben zwischen dem Dasein einer Künstlerin im Berlin der 20er und 30er Jahre und dem einer Exilantin in Zürich und Jerusalem, wo sie im Januar 1945 verstarb.

Sie nannte sich Prinz Yussuf von Theben, änderte ihr Geburtsdatum nach ihrem Gutdünken und erschuf sich immer wieder Phantasieräume, in denen Werk und Leben untrennbar miteinander verschmolzen.

Mit einem dreiköpfigen Ensemble auf der Bühne präsentiert das TEATRON THEATER ein Kaleidoskop aus Texten, Liedern und Videofilmen und nimmt das Publikum mit auf eine Fantasiereise in die faszinierende Welt dieser außergewöhnlichen Dichterin.
Mit Jutta Juchmann, Christina Stöcker, Stefan Wolf.

Regie: Yehuda Almagor;
Dramaturgie: Ursula Almagor;
Komposition: Gunther Tiedemann;
Videofilme: Daniel Almagor;
Bühnenbau: Peter Jagoda

Termine:
17.01.2020
18.01.2020
19.01.2020 jeweils 20 Uhr Kulturschmiede Arnsberg

Karten:
www.reservix.de (24,20 €/ ermäßigt 13,20 €)

Vorverkaufsstellen:
Buchhandlung Sonja Vieth:
Alter Markt 10,
59821 Arnsberg,
Tel. 02931 3070
www.buchhandlung-vieth.de


SCOREshop Neheim,
Apothekerstraße 25,
59755 Arnsberg,
Tel. 02932 700488


Abendkasse:
(jeweils 1 Stunde vor Beginn der Vorstellung): Kulturschmiede Arnsberg, Apostelstr. 5, 59821 Arnsberg


Fotos finden Sie auch in unserer Bildergalerie Galerie: Galerie ELSE»


Vorverkauf:
Buchhandlung Sonja Vieth,
Alter Markt 10,
59821 Arnsberg,
Tel. 02931 3070

Karten:
- Online: www.reservix.de
oder auch
SCORE|shop Neheim,
Apothekerstraße 25,
59755 Arnsberg,
Tel. 02932 700488

Abendkasse:
(jeweils 1 Stunde vor Beginn der Vorstellung): Kulturschmiede Arnsberg, Apostelstr. 5, 59821 Arnsberg

Das TEATRON THEATER wurde 1991 von Yehuda Almagor und Ulla Almagor gegründet. Die Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten im Austausch mit anderen Kunstsparten ist Ziel und Weg des TEATRON THEATERs. Es verbindet klassisches Schauspiel mit Elementen des Figuren- und Objekttheaters. Ebenso wird seine Arbeit durch den Austausch mit dem Tanz- und Musiktheater und der bildenden Kunst bestimmt.
english version
Teatron Theater wird seit 1997 kontinuierlich projektbezogen gefördert durch die Stadt Arnsberg und