In Planung

Konzeptionsförderung Freie Theater 2020-2022
Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW hat dem TEATRON THEATER eine dreijährige Förderung zugesprochen, in deren Rahmen derzeit zwei Theaterprojekte entstehen:
Unter den Arbeitstiteln „Zettelmann“ und „Frankenstein“ erarbeitet das TEATRON-Team in Kooperation mit Illustrator*innen, Videokünstler*innen und Soundesigner*innen von der Ateliergemeinschaft A11 in Hamburg zwei multimediale Inszenierungen für das Sauerlandtheater Arnsberg.

Zettelmann. Eine Versenkung.
Ein multimediales Theaterlabor
Diese Inszenierung wird sich mit der Frage beschäftigen, inwiefern Geschichten und Mythen, die in unseren verschiedenen kulturellen Welten erzählt werden, unsere Biographien und unsere Gesellschaften bestimmen. Müssen wir unsere Geschichten und Mythen neu erzählen, um eine neue – vielleicht bessere – Welt zu erschaffen?
Premiere: 13.11.2021 Sauerlandtheater Arnsberg

Frankenstein – eine Annäherung (Arbeitstitel)
Ein Theaterlabor über Fragen zur Identität des Menschen im Spiegel künstlicher Intelligenz

Premiere geplant für Herbst 2022.

Psychosa (Arbeitstitel) – (Dieses Projekt ist noch nicht von den jeweiligen Förderstellen bewilligt!)
In Kooperation mit dem Stadtarchiv Arnsberg plant das TEATRON THEATER ein Theaterprojekt zum Thema Hexenverfolgung / Verschwörungserzählungen / Massenwahn. Entsprechende Ausstellungen zum Thema Hexenverfolgung im Sauerland sind für das Jahr 2022 im Sauerlandmuseum und im Kloster Wedinghausen in Arnsberg geplant.
Nicht zuletzt die Corona-Krise hat gezeigt, wie anfällig Menschen gerade in Krisenzeiten sind, in alt bekannte Mechanismen von Verleumdung, Verfolgung, Sündenbockdenken und Verschwörungserzählungen zu verfallen, um vermeintliche Lösungen für akute gesellschaftliche Probleme zu finden. Was treibt die Menschen dazu, wie wird dieses Verhalten von den jeweils Herrschenden manipuliert und für eigene Interessen genutzt, und wie können wir diese Mechanismen aufbrechen – Fragen, die zu jeder Zeit und in jeder Gesellschaft relevant sind.
Mit dem Ensemble „The Orpheus Consort“ für Alte Musik und der TEATRON-Theatercompagnie.
Premiere geplant für Oktober 2022. Weitere Vorstellungen sind geplant in Meschede und Brilon in Kooperation mit den dortigen Kulturämtern.

Bäume – Ein Requiem
Literarisch-musikalischer Abend über unsere großen Freunde, die Bäume…
Mit den Almagors und einem Musiker