Die Winterreise

von Franz Schubert, op. 89
mit Johannes Wedeking (Bass) und Leonhard Völlm am Klavier

Donnerstag, 30.12.2021 ,  18 Uhr Kulturschmiede  Arnsberg

Die Veranstaltung wird nach den zum Veranstaltungstermin aktuell geltenden Vorgaben des Landes NRW durchgeführt. Es gilt die 2G-Regel: Zutritt nur für vollständig geimpfte oder nachweislich genesene Personen möglich (ab 16 Jahren). Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre sind von Beschränkungen auf 2G und ggf. 2G-plus ausgenommen.
Einlass nur mit gültigem Personalausweis sowie einem der folgenden Nachweise:
– digitaler / physischer Impfpass
– Genesene: Nachweis eines positiven PCR-Tests (28 Tage bis sechs Monate alt).

Bitte tragen Sie während der gesamten Veranstaltung – auch am Sitzplatz – einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (ab 6 Jahren) und beachten bitte außerdem die aktuell geltenden Abstandsregelungen.

Franz Schubert komponierte die „Winterreise“ im Jahr 1827 – ein Jahr vor seinem Tod. Basierend auf Gedichten Wilhelm Müllers, ist die „Winterreise“ einer der bekanntesten Liederzyklen der Romantik und führt uns ebenso poetisch wie schonungslos vor Augen und Ohren, was es heißt, immer weiter den Weg in die Vereinsamung zu gehen.

Johannes Wedeking ist Konzert- und Opernsänger, sowie Gesangspädagoge. Leonhard Völlm ist Kantor und Organist und nicht nur von Johannes Wedeking gefragter Kammermusikpartner. Beide verbindet eine gemeinsame Studienzeit und eine vielfältige gemeinsame Konzerttätigkeit, vom Liederabend bis zum großen Oratorium.

Johannes Wedeking, Studium der Kirchenmusik in Tübingen und Düsseldorf sowie in der Opernklasse der Robert-Schumann-Hochschule bei Thomas Laske. Zahlreiche Meisterkurse und Hospitationen, u.a. bei SingerPur, Wolfgang Klose, Thomas Heyer und Judith Lindenbaum. Mitglied verschiedener Ensembles (u.a. des Kammerchors Consono, Ltg.: Harald Jers, des Vocalensembles Rastatt, Ltg. Holger Speck und des Chorus Musicus Köln, Ltg. Christoph Spering) sowie des „The Orpheus Consort“.  Er ist Preisträger des Jahres 2017 der Kammeroper Schloss Rheinsberg. Engagements an den  Theatern Hagen und Münster. Im Jahr 2018 sang er die Partie des Großinquisitors in der Don Carlo-Produktion für das Flanderen-Festival in Gent (Belgien). In der Spielzeit 2019/2020 war er Gast an der Oper Köln (Dean – Hamlet/Semi-Choir [Solo]) und zuletzt an der Oper Halle (Mozart – Don Giovanni/Masetto).

Leonhard Völlm ist Kantor und Organist an der Martinskirche in Stuttgart-Möhringen. Nach dem Studium der evangelischen Kirchenmusik weiterführende Studien bei Michel Chapuis (Paris), Peter Planyawsky (Wien) und Almuth Rössler (Düsseldorf) sowie Gaststudien in Göteborg und Stockholm. 2016 Uraufführung der eigenen Komposition „Wandel der Zeit“; Gründer und Leiter des „Morello Consort Stuttgart“;  Chanson-Programme des Wiener Autors und Komponisten Georg Kreisler sowie internationale Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusikpartner

Kartenvorverkauf:

Buchhandlung Sonja Vieth
Alter Markt 10
59821 Arnsberg
Tel: Telefon: 02931/3070

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist reservix_logo_dte_web_rgb_font_white_back_orange_180704_5-1024x457.png

Ticketlink:

https://www.reservix.de/tickets-teatron-netto-franz-schubert-die-winterreise-liederabend-mit-johannes-wedeking-bass-und-leonhard-voellm-am-klavier-in-arnsberg-kulturschmiede-arnsberg-am-30-12-2021/e1687943